Der neue Prinzenspiegel

Freie Zürcher Theatergruppe MASS&FIEBER mit Barbara Terpoorten-Maurer & Fabienne Hadorn

Datum

  • 08.10.2021, 19:30

Abendkasse

Reservation

Der neue Prinzenspiegel – oder Fanny und Isabella sind tot

Das Stück bringt zwei Ausbilderinnen von zukünftigen Führungskräften auf die Bühne. Auf den Spuren Machiavellis und gleichzeitig vertraut mit modernen Coaching-Methoden führen unsere zwei Heldinnen vor, wie Macht erworben und gesichert wird und erhalten bleibt. Ihr Klientel sind die Töchter und Söhne von globalen Firmengründer*innen und demokratisch gewählter Autokraten, die in Schweizer Internaten oder an Wirtschaftsfakultäten von Zürich bis Genf für ihre zukünftige Aufgaben vorbereitet werden. 

Zum Lehrprogramm gehören die taktische Deregulierung von staatlichen Strukturen ebenso wie der Einsatz von sozialen Medien als Mittel für Propaganda und Konfusion, der Umgang mit globalen oder lokalen Grassroots-Organisationen, Manipulation von Vorständen und Wählerschaften und nicht zuletzt die Pflege eines charmant-gewinnenden Auftritts. Dabei wird auf komödiantische Weise die Frage gestellt, wie sich demokratische Strukturen und moderne Methoden der Macht-Erhaltung zueinander verhalten. 

Beim letzten Auftrag von Fanny und Isabella scheint jedoch irgendetwas schiefgegangen zu sein. Die beiden sind sich zunehmend uneinig, stellen Fragen, die sie nicht stellen sollten, plaudern aus, was sie besser für sich behalten hätten. Und dann diese seltsame Stille, die sie immer wieder ansprechen! Sind die beiden vielleicht schon tot?

Spiel: Fabienne Hadorn, Barbara Terporten; 

Text Brigitte Helbling

Regie Niklaus Helbling 

Musik Felix Huber 

Bühnenbild Eloisa Avila 

Kostüme Judith Steinmann 

Art Work Thomas Rhyner 

Regieassistenz Sarah Calörtscher 

Sound, Gastspiele Mike Hasler 

Produktion Katharina Wiss

 

Eintritt: Erwachsene Fr. 25.00 / AHV IV Fr. 15.00

Kategorien

  • Bühne
    • Theater

Art der Veranstaltung: Vorführung, Show

Zielpublikum: ab 12 Jahren

Lageplan

News