Abusitz

Lesung & Musik, «Kunst & Utopie» - YoungArt 2018

Datum

  • 22.03.2018, 20:00 - 21:30

Freier Eintritt

Utopien im Abusitz

Im Zusammenspiel mit der YoungArt widmet sich der Abusitz im Zeughaus Brig vom 22. März dem Thema «Utopien». Hermann Anthamatten und Alex Rüedi nähern sich dem Thema literarisch-musikalisch.

Seit jeher beschäftigt sich der Mensch mit der Zukunft, so auch in der Literatur. Philosophen und Schriftsteller entwerfen in ihren Werken zukünftige Welten, beschreiben Sehnsuchtsorte, lassen ihren Visionen poetischen Lauf. Dabei gehen sie von der bestehenden Welt aus, auf die sie mit ihrer Utopie einen kritischen Blick werfen. Einer der ersten war der Humanist Thomas Morus, der in seinem Roman «Utopia» eine ideale Gesellschaftsordnung entwarf und damit dem Genre auch seinen Namen gab.

Text und Musik

Seit einigen Jahren rückt vermehrt der Begriff der «Dystopie» in den Fokus, d.h. negative Utopien werden entworfen und mit ihnen ein pessimistischer Blick auf unsere Zukunft geworfen – was wiederum viel über unsere Gegenwart verrät.

Hermann Anthamatten liest im Abusitz im Zeughaus Ausschnitte aus den Romanen von Thomas Morus, H.G. Wells, Arno Schmidt, George Orwell, Aldous Huxley, Juli Zeh sowie der Bibel. Begleitet wird er dabei von Alex Rüedi, der mit seinem Saxofon die Texte kommentiert und untermalt.

ZeughausKultur, Donnerstag, 22. März, 20 Uhr, Kollekte

Kategorien

  • Bühne
    • Live-Auftritt
  • Bildende Kunst
    • Performance / Aktion
  • Literatur
    • Andere

Art der Veranstaltung: Lesung, Vorführung, Vortrag / Konferenz

Zielpublikum: Für alle

Lageplan

News

Preisverleihung

Kulturförderpreis der Stadtgemeinde Brig-Glis geht an den «KinderKulturTreff»

Wir freuen uns, Sie zur Preisverleihung des Kulturförderpreis der Stadtgemeinde Brig-Glis einladen zu dürfen.

Vor der Preisverleihung am Mittwoch ladet Iris Weder als Kulturdelegierte zum 2. Kulturaustausch um 16:30 Uhr in die ZeughausKultur ein. 

Leitung Technik 80% – 100%

Das Kulturzentrum ZeughausKultur Brig sucht eine neue technische Leitung 80% – 100%.

Jahresrapport 2017/18