Marjolaine Minot – Die 4. Person Singular

Theater

Datum

  • 27.10.2017, 20:00
  • 29.10.2017, 17:00

Abendkasse

Reservation

Das ist die Geschichte von Elise, Elise Marin, die mitten in der Nacht in ihrer Küche herumirrt, von der omnipräsenten Abwesenheit von Theo verfolgt. Theo, eine verlorene Liebe. Wenn man die Liebe verliert, dann weist man als Erstes das Unerträgliche von sich und versucht, sich über Wasser zu halten. Aber je mehr man sich wehrt, desto tiefer sinkt man. Je zielgerichteter man einen Gedanken verjagt, desto schneller kommt er zurück. Je mehr man die Abwesenheit zu beseitigen versucht, umso näher rückt sie und bleibt. Überall. Und wird zur Obsession. Die vierte Person Singular ist eine Obsession. Eine extrem graphische und visuelle Obsession, in der das Unfassbare Gestalt annimmt. Und sich wieder verflüchtigt. Man verbringt sein Leben damit, sich zu trennen. Von Menschen, von Orten, von Erinnerungen und von Dingen. Aber wir selbst bleiben hier, in der Mitte, unbeugsam bis zum letzten Atemzug.
 

Idee und Text:Marjolaine Minot
Regie: Philippe Minella
Spiel: David Labanca et Marjolaine Minot
Licht: Antoine Zivelonghi, Alexandre Bazan
Kostüm: Anne Marbacher
Bühne: Urs Moesh, Claude Sprecher
Musik: Jacob Surbeck, Nicolas Gacem

Geplant ist neben diesem Theater auch ein Podiumsgespräch zum Thema „Resilienz“ zu führen. An der Diskussion anwesend werden u.a. Marjolaine Minot (Schauspielerin, Mitglied Cie Marjolaine Minot), Francoise Locher (Yoga-Lehrerin) und Sybille Schmidt (Seniorenbetreuung & Entlastungsdienst Brig) sein. Die Moderation übernimmt lic. phil. Andi Zemp (Leitender Psychologe, Leiter Burnout-Programm, Fachpsychologe für Psychotherapie FSP) der Privatklinik Wyss in Bern.
Mit den anwesenden Gästen wollen wir das Thema Resilienz von verschiedenen Positionen aus beleuchten. Unteranderem geht es uns darum, Resilienz nicht nur von der psychischen Dimension her zu verstehen, sondern auch Strategien anzusprechen, mit welchen man Schicksalsschlägen entgegentreten kann. Wir erhoffen uns, uns dem immer noch tabuisierten Thema „Hilfe holen, wenn Selbsthilfe nicht mehr reicht“ anzunähern und konkrete, persönliche als auch wissenschaftlich fundierte Einblicke ins Feld der Resilienz zu geben.

Kategorien

  • Bühne
    • Theater

Art der Veranstaltung: Performance / Spektakel, Vorführung

Zielpublikum: Für alle

Lageplan

News

Proberaum für Bands, Video-, Fotokünstler

Formular auf unserer Homepage „Formular Warteliste Bandraum