Regula Imboden rennt in einem rosa Kleid über die Bühne. Dahinter Kinder in Weiss auf einer Fensterbank sitzend

Theater: flüchtiges eis - nachrichten von morgen

von Regula Imboden & Sabine Harbeke

Ein Theater zum Thema Klimaveränderung. Wissenschaft und Kultur arbeiten zusammen. Humorvoll, witzig und geistreich. Top!

Datum

  • Fr, 17.11.2023, 20:00 - 21:30

Der Rückgang der Gletscher macht die Klimakrise sichtbar. Die zeitgenössische Revue «flüchtiges eis» – nachrichten von morgen ist aus einer Zusammenarbeit von Kultur und Wissenschaft entstanden. Ausgehend von einer Eiskernbohrung auf dem Colle Gnifetti auf 4450 m.ü.M. wird von sterbenden Giganten, aber auch von einer Zukunft mit Zukunft erzählt. Die Autorin und Regisseurin Sabine Harbeke und Eiskernforscherin Margit Schwikowski setzten sich im Rahmen von PolARTS (Kunst trifft Polarwissenschaft) transdisziplinär mit der Vergänglichkeit der Gletscher und der Klimakrise auseinander. 

Mit

Marie Gesien, Regula Imboden, Knut Jensen, Christoph Rath, Junger Kammerchor Zürich

Text & Regie: Sabine Harbeke

Bühne: Laura Knüsel

Kostüm: Jimena Cugat

Sounddesign: Knut Jensen

Licht: Ursula Degen

Wissenschaftliche Begleitung: Margit Schwikowski

Assistenz: Paula Lynn Breuer

Chor-Leitung: Hanruedi Kämpfen

GEFÖRDERT DURCH THEATER PRO WALLIS, SCHWEIZER KULTURSTIFTUNG PRO HELVETIA, STADTGEMEINDE BRIG-GLIS, ERNST GÖHNER STIFTUNG, LANDIS & GYR STIFTUNG, MIGROS-KULTURPROZENT, SCHWEIZERISCHE INTERPRETENSTIFTUNG, SWISS POLAR INSTITUTE.

Eintritt: Erwachsene Fr. 30.00 / AHV, Studenten Fr. 20.00 / Kinder bis 12 Jahre gratis 

gratis mit Abobo und Kultur-GA

Rollstuhlplätze: info@zeughauskultur.ch oder Tel. 027 923 13 13

 

Vorkauf

ab 19. August 2024

Veranstaltungsort

Grosser Saal, ZeughausKultur Brig

Gliserallee 91
3902 Brig-Glis

Telefon +41 27 923 13 13

Reservierungsnummer +41 27 923 13 13

Webseite http://zeughauskultur.ch

ÖV Fahrplan

Reservation

Abendkasse

Reservation

Gratis mit Kultur-GA

Gratis mit Abobo

Kategorien

  • Bühnenkunst

Altersfreigabe

Für alle